Großbritannien

Darf Prinz Harry Meghan Markle in Westminster Abbey heiraten?

By  | 

Prinz Harry soll darüber nachdenken, Meghan Markle einen Antrag zu machen. Nun stellt sich die Frage, ob die beiden wohl auch in Westminster Abbey heiraten dürfen, denn immerhin ist die Schauspielerin bereits geschieden…

Steht uns im britischen Königshaus bald eine Verlobung ins Haus? Über diese Frage rätseln die Fans, seit bekannt wurde, dass Prinz Harry und Meghan Markle ein Paar sind. Und weil der 32-Jährige nicht mehr der Jüngste ist, wird nun darüber spekuliert, ob er bald schon Nägel mit Köpfen macht. Als Hochzeitskirche würde sich dann natürlich traditionell Westminster Abbey anbieten – oder etwa nicht? Denn da gibt es ein kleines, aber feines Problem. Harrys Freundin Meg war bereits einmal verheiratet und ist geschieden, und die anglikanische Kirche ist in solchen Fällen eigentlich ziemlich konservativ.

Kein Problem mehr?

Doch Prinz Harry und Meghan Markle könnten Glück haben! „Die Abbey folgt einer Regelung vom Jahr 2002. Seither ist es geschiedenen Personen möglich, in der Kirche von England zu heiraten“, erklärt ein Sprecher der Kirche. Und was ist mit dem jüdischen Hintergrund der Schauspielerin? Auch dieser stelle absolut kein Problem dar, bekräftigt der Sprecher, zumindest, solange der Erzbischof von Canterbury den beiden eine Lizenz dafür erteilt. Er ist das geistliche Oberhaupt der Kirche von England. Natürlich muss auch die Queen ihrem Enkel ihr Einverständnis erteilen, doch wir sind uns sicher, dass sie das tun wird. Vielleicht ist die nächste royale Hochzeit also schon näher als gedacht…

Beitrags-Bild: Genevieve @ Flickr; CC BY 2.0

Für ihr Studium hat es Daniela vom kleinen Dorf nach Augsburg verschlagen. Hier hat sie ihre Schwäche für die Königshäuser Europas entdeckt und interessiert sich seitdem für den neuesten Klatsch und Tratsch rund um die Royals.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.