Großbritannien

Wegen William und Kate Middleton: Ist Queen Elizabeth sauer auf Prinz Charles?

By  | 

In den letzten Wochen sollen Kate Middleton und Prinz William einige Probleme in ihrer Ehe haben. Dafür macht Queen Elizabeth angeblich vor allem einen verantwortlich: Prinz Charles! Er war seinem Sohn mit Prinzessin Diana nicht unbedingt ein gutes Vorbild…

Eigentlich gelten Kate Middleton und Prinz William ja bis heute als echtes royales Traumpaar. Die beiden scheinen sich stets gut zu verstehen und sehr glücklich miteinander zu sein – doch in den letzten Wochen soll dieses Bild bröckeln, wie celebdirtylaundry.com findet. Sollte es da etwa doch mehr Probleme in der royalen Ehe geben, als die beiden öffentlich zugeben wollen? Tatsächlich soll Queen Elizabeth gemerkt haben, wie schlecht es um die Ehe ihres Enkels steht. Und sie hat auch schon einen Sündenbock gefunden: Sind Prinz Charles und sein Verhalten gegenüber Prinzessin Diana Schuld daran, dass die Beziehung seines Sohnes jetzt auf der Kippe steht?

Die Queen will eingreifen

Wir alle wissen, dass die Ehe von Prinz Charles und Prinzessin Diana alles andere als glücklich war. Charles soll von Beginn an lieber Camilla Parker-Bowles gewollt haben als Di. Die Ehe schien von Beginn an zum Scheitern verurteilt – und schließlich scheiterte sie auch. Steht nun Prinz William und Kate Middleton das gleiche Schicksal bevor? Queen Elizabeth will auf jeden Fall alles daran setzen, die Beziehung der beiden zu schützen und zu unterstützen, damit sie nicht ein so tragisches Ende nimmt wie die von Charles. Schon allein Prinz George und Prinzessin Charlotte zuliebe müssen Catherine und Will weiter an ihrer Ehe arbeiten! Eine Chance haben sie auf jeden Fall durchaus noch. Man darf gespannt sein, wie es für die beiden weitergeht…

Für ihr Studium hat es Daniela vom kleinen Dorf nach Augsburg verschlagen. Hier hat sie ihre Schwäche für die Königshäuser Europas entdeckt und interessiert sich seitdem für den neuesten Klatsch und Tratsch rund um die Royals.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.